Die Bahá'í-Religion kam in den siebziger Jahren nach Münster, zunächst getragen von einer Handvoll  Gläubigen. Seitdem ist die Gemeinde langsam, aber stetig gewachsen.  

Seit den neuziger Jahren gibt es ein Gemeindezentrum in der Hörsterstraße. Hier finden Vertiefungen, Ruhi-Kurse sowie Kinder- und Juniorklassen statt. Wir feiern hier die Bahá'í-Feiertage, mit Lesungen aus den Heiligen Schriften, mit Musik und guten Gesprächen.

Außerdem treffen sich die Bahá'í hier zum Neuzehntagefest, beten zusammen, beraten sich in Gemeindeangelegenheiten und beschließen das Fest in einem "geselligen Teil", mit gutem Essen und Gesprächen. 

Zu all diesen Veranstaltungen sind alle herzlich eingeladen.